Kendo

Kendo Tübingen ist ein Bereich im Verein Budotomo Tübingen e.V.

Anfängerkurse Kendo

Aktuelle Trainingszeiten

Aktuelle Corona-Regelungen im Bereich Kendo

Leitung

Bereich Kendo im Budotomo Tübingen e.V.

Leitung: Christian Kaden, 4. Dan

Sensei: Hiroshi Kozaki, Renshi 7. Dan (Verein: Fellbach)

Trainer: Christian Kaden, 4. Dan

Manager: Thede Witschel

Kontakt

Email: kendo@budotomo.de

Facebook: https://www.facebook.com/kendotuebingen

Instagram: https://www.instagram.com/kendo_tuebingen/

Was ist Kendo? Für wen ist Kendo geeignet?

Kendo ist eine Fechtform aus Japan, deren historische Wurzeln im Schwertkampf der Samurai liegt. Es handelt sich um eine japanische Kampfkunst und stellt nicht nur einen Wettkampfsport dar, sondern auch eine Methode zur geistigen Weiterentwicklung. Durch körperlich und mental forderndes Training sollen Charakterfestigkeit, Entschlossenheit und Stärke gefördert werden.

Kendo wird mit dem Fechtstock (jap. Shinai) ausgetragen, der aus vier elastischen Bambusstreben besteht. Zum Schutz wird Rüstung (jap. Bogu) getragen, die alle Trefferflächen schützt. Zum Großteil besteht Kendo aus dem praktischen Training mit Shinai und Bogu. Zusätzlich werden im Kendo auch Kata-Formen aus traditionellen Schwertkampfschulen geübt.

Kendo kann unabhängig von Alter und Geschlecht ausgeübt werden, ist allerdings körperlich und mental anspruchsvoll. Kraft spielt eine untergeordnete Rolle, vielmehr kommt es auf Ausdauer, Durchhaltevermögen und Beweglichkeit an. Kontakt zwischen den Kämpfenden gibt es in der Regel nur mit dem Fechtstock. Es gibt keine Grifftechniken, Fußfeger oder ähnliches.